Juliusspital

6 Artikel

In absteigender Reihenfolge

6 Artikel

In absteigender Reihenfolge

Im Jahr 1576 wurde die Stiftung Juliusspital von Julius Echter, seines Zeichens Würzburger Fürstbischof, in Mespelbrunn gegründet. Obwohl das Weingut nur eine Stiftung ist, hat es beachtliche 172 Hektar bestockte Rebfläche. Dementsprechend gehört das Juliusspital zu den bedeutendsten Weingütern Deutschlands. Aufgrund zahlreicher Fachleute, die immer wieder Hilfestellung beim Weinbau geben, werden die Weine mit entsprechend hoher Qualität produziert.

Aufgrund dieser hochwertigen Weine hat sich das Weingut mittlerweile nicht nur national, sondern weltweit einen einwandfreien Ruf erarbeitet, den es zu pflegen gilt. Das in Franken liegende Weingut hat sich aus genau diesem Grund dafür entschieden, ausschließlich die eigene Identität zu bewahren und nur diejenigen Rebsorten zu nutzen, die auch historisch die primären Rebsorten waren.

Dazu gehören in erster Linie die Rebsorten Silvaner und Riesling, aus denen das Weingut Spitzenweine herstellt. Mit diesen Weinen verzückt das Weingut nicht nur Weinfreunde auf der ganzen Welt, sondern kann auch immer wieder Auszeichnungen für bestimmte Jahrgänge für sich verbuchen. Im Weingut Juliusspital vereinen sich Tradition und Moderne wie in kaum einem anderen Weingut der Welt.