Login    Mein Konto    Hilfe    Kontakt    Willkommen

cuvee rotweine

Unsere Empfehlungen der Woche

Du Toitskloof Cabernet Sauvignon / Shiraz 2016
Rotwein (Trocken) aus Südafrika
9,01 € / Liter
6,76 €
Montes Twins Red Blend 2015
Rotwein (Trocken) aus Chile
Vanille, Veilchen, Würzige Holznote
13,00 € / Liter
9,75 €
La Négly La Falaise Coteaux du Languedoc AOC La Clape 2014
Rotwein (Trocken) aus Frankreich
Pflaumen, Waldbeeren, Würzige Holznote
28,48 € / Liter
21,36 €

Die Bestseller

De Toren Fusion V 2014
Rotwein (Trocken) aus Südafrika
Lakritz/Süßholz, Mineral/Stein, Würzige Holznote
42,47 € / Liter
31,85 €
Frescobaldi Tenuta di Castiglioni 2013 Magnum (1,5 L)
Rotwein (Trocken) aus Italien
Pfeffer/Pfeffrig, Vanille, Zimtnoten
52,85 € / Liter
39,64 €
Staatskellerei Zürich Compleo Cuvée Noire 2015
Rotwein (Trocken) aus Schweiz
Kirschen, Mokka/Kaffee, Pflaumen
20,64 € / Liter
15,48 €

Cuvée

Artikel 1 bis 32 von 921 gesamt

In absteigender Reihenfolge
Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Artikel 1 bis 32 von 921 gesamt

In absteigender Reihenfolge
Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Das Wort Cuvée kommt aus dem Französischen und bezeichnet ganz einfach den Inhalt eines Gärbehälters. Im allgemeinen Sprachgebrauch meint der Franzose damit jeden separat abgefüllten Wein eines Weingutes, unabhängig davon, ob es sich um mehrere Rebsorten oder nur um eine einzige pro Fass handelt. Cuvée im deutschen Sprachgebrauch bezeichnet einen Verschnitt aus mehreren Weinsorten vor oder nach dem Gärprozess. Angewendet wird das Verfahren meist, um die Qualität zu erhöhen und den Geschmack über mehrere Jahrgänge konstant zu halten. Es gibt aber auch die Variante, dass bereits verschiedene Rebsorten zusammen auf einem Weinberg angebaut und zusammen gekeltert werden. Dies bezeichnet man dann als „gemischten Satz“. Die Bezeichnung Cuvée meint somit das Verfahren der Weinherstellung wie auch das fertige Produkt.

Eine gute Mischung macht den Cuvée zum Wein für Kenner

Ein Cuvée ist oftmals besser als die einzelnen Bestandteile, da die Weine von Fachleuten verkostet und verschnitten werden. Zuerst wird im Kleinen erprobt, welche Weine sich gut ergänzen. Besteht der Verschnitt den Test, werden die Bestandteile zusammen abgefüllt. Ausschlaggebend sind für den Verkoster Eigenschaften wie Restsüße, Alkoholgehalt, Tanningehalt etc. In manchen Fällen können sogar Weiß- mit Rotweinen vermischt werden. Obwohl die Qualität und der Geschmack von Cuvée-Weinen sich bewährt haben, sind diese in Deutschland und Österreich nicht so häufig vertreten wie in anderen Wein anbauenden Ländern. Hierzulande ist ein guter Cuvée ein Wein für Kenner.