Login    Mein Konto    Hilfe    Kontakt    Willkommen

Dessertwein

Artikel 1 bis 32 von 64 gesamt

In absteigender Reihenfolge
Seite:
  1. 1
  2. 2

Artikel 1 bis 32 von 64 gesamt

In absteigender Reihenfolge
Seite:
  1. 1
  2. 2

Als Dessertwein werden alle edelsüßen bzw. süßen Weine bezeichnet. Allerdings ist der Name etwas verwirrend, muss dieser doch nicht unbedingt nur zum Dessert getrunken werden. Sehr bekannte Dessertweine sind beispielsweise der Malaga, der Muskateller, der Samoswein oder der Masala. Aufgrund der Süße werden diese gern mit den Likörweinen verwechselt.

Auch der Eiswein oder aber Wein, der durch die Edelfäule entstanden ist, wird als Dessertwein bezeichnet. Dessertweine verfügen über eine sehr hohe Restsüße, die für diese Art charakteristisch ist. Grund hierfür ist das Absterben der Weinhefe durch den hohen Alkoholgehalt. Es wird dadurch verhindert, dass der vorhandene Zucker zu schnell im Alkohol vergoren wird und verschwindet.

Ob Frankreich, Italien, Österreich oder Südafrika. All diese Länder bringen alljährlich die besten Süssweine auf den Markt. Die Weinreben, die sehr gern für den Dessertwein verwendet werden sind unter anderem Mascadelle, Sauvignon Blanc oder der Semillon, um nur einige zu nennen.