Login    Mein Konto    Hilfe    Kontakt    Willkommen

Curicó-Lontué-Valley

4 Artikel

In absteigender Reihenfolge

4 Artikel

In absteigender Reihenfolge

Ganz im Süden des Valle Central liegt das Weinanbaugebiet Curicó-Lontué-Valley, das nach der gleichnamigen Stadt benannt wurde. Dieses Weinanbaugebiet ist dafür bekannt, vor allem sehr gute Rotweine hervorzubringen. Dennoch werden auch Weißweine in verstärktem Maße produziert, die ebenfalls sehr gute Ergebnisse erzielen.

Besonders gut für den Anbau weißer Reben ist das Curicó-Lontué-Valley geeignet, weil es ein für Chile kühles Klima hat. Dadurch entstehen kompakte Weine, die einen hohen Säureanteil tragen. Besonders begünstigend wirkt sich die kühle Temperatur im Vorland der Anden auf die Reben aus, die hier noch ein wenig mehr Säure bilden und erhalten können, bis die Trauben gekeltert werden. So erreicht der hier angebaute Sauvignon Blanc beste Noten in allen relevanten Bereichen.

Der Flächenanteil, der mit weißen Rebsorten bestückt wird, liegt bei ca. 25 Prozent der gesamten Weinanbaufläche von rund 17.000 Hektar. Dementsprechend groß ist das Volumen, das aus weißen Trauben gekeltertem Wein entsteht. Aufgrund des enormen Erfolgs der chilenischen Weißweine wird die Fläche für weiße Rebsorten kontinuierlich ausgebaut.